Facebook Feed

Facebook

Auch auf Facebook sind wir sehr aktiv. Schauen Sie doch vorbei

Unten finden Sie die 40 neusten Feeds...

Interview mit Prof. Dr. Rainer Schmid über das historische Stigma im Bereich der Cannabisforschung sowie über die bekanntesten Cannabismythen
Wir haben mit Univ.-Prof. Dr. Rainer Schmid über das historische Stigma im Bereich der Cannabisforschung sowie über die bekanntesten Cannabismythen gesprochen.
10 Nov 2018
Das Endocannabinoid-System Dieses Neurotransmitter-System, das mit Cannabis interagiert, wurde 1992 entdeckt, wird aber bis heute an medizinischen Fakultäten nicht unterrichtet. Es ist zu hoffen, dass das ECS sehr bald seinen Platz in der Medizin findet. Und dass man den Medizinstudenten das Wissen nicht vorenthält. Patientinnen und Patienten erzählen weltweit von ihren guten Erfahrungen mit Cannabis als Medikament. Das kann von den Ärzten hoffentlich irgendwann nicht mehr ignoriert werden. Erfahre mehr im Artikel: #medcan #medcannews
2013 führte der Kardiologe Dr. David Allen an US-amerikanischen Universitäten eine Umfrage durch, um festzustellen, welche Schulen das Endocannabinoid-System unterrichten. Nur 13 Prozent der medizinischen Fakultäten erwähnten es in ihren Studiengängen. Nun geht es hier nicht um Cannabis, sonder...
9 Nov 2018
«Nichts ist für ewig. Weder das Cannabis-Verbot, noch die Berliner Mauer» – Ruth Zwahlen kämpft seit 20 Jahren für die Cannabis-Legalisierung.
Ruth Zwahlen kämpft seit Jahrzehnten unerschrocken für die Hanf-Legalisierung. Das geht so weit, dass sie schon mal aus dem Bundeshaus komplimentiert wird.
30 Oct 2018
Die Frist für die Vernehmlassung der Gesetzesänderung des Betäubungsmittelgesetzes ist zu Ende. Die Pläne des Bundesrates kommen bei einer breiten Allianz von Parteien und Suchtverbänden gut an. Die SVP und die CVP äusserten sich dagegen. MEDCAN, der Verein Legalize it und drei andere Organisationen aus dem Tessin und der französischen Schweiz reichten gemeinsam eine Stellungnahme und Änderungsvorschläge ein.
Die Pläne für die Gesetzesänderung des Bundesrates kommen bei einer breiten Allianz von Parteien und Suchtverbänden gut an. Man ist bestrebt diese Pilotversuche zu ermöglichen, um Erkenntnisse für die Zukunft im Umgang mit Cannabis zu erhalten. Die SVP und die CVP äusserten sich dagegen. MEDC...
27 Oct 2018
Im Zuge der Legalisierung von Cannabis in Kanada hat beim stärksten Vertreter der Sozialen Medien wohl ein Umdenken stattgefunden. Der Social Media-Gigant „Facebook“ hatte seine Unternehmenspolitik so angepasst, dass Inhalte mit Bezug auf Cannabis gänzlich aus den Suchergebnissen der Nutzer gestrichen wurden. Dies hat sich nun geändert und von nun an können bestimmte Seiten mit dem Thema Cannabis gefunden und angezeigt werden. Die aktuellen Entwicklungen zeigen also, dass auch große Unternehmen langsam liberaler in ihrem Umgang mit Cannabis werden.
Bis vor kurzem verhinderte Facebook, dass cannabisbezogene Seiten in den Suchergebnissen der Nutzer erscheinen. Das hat sich jetzt geändert.
27 Oct 2018
In der Vernehmlassung, die gestern am Donnerstag zu Ende ging, kommen die Pläne des Bundesrates grundsätzlich gut an, auch weil viele Parteien und Verbände die repressive Politik der vergangenen Jahrzehnte als gescheitert erachten. Eine breite Allianz aus Parteien und Suchtverbänden erhofft sich davon Erkenntnisse für den künftigen Umgang mit Cannabis. Dagegen äussern sich in der Vernehmlassung die SVP und die CVP.
Die Pläne des Bundesrates für Cannabis-Pilotversuche kommen gut an. Eine breite Allianz aus Parteien und Suchtverbänden erhofft sich davon ...
26 Oct 2018
In ihrem Auftrag wollte die Universität Bern bereits vergangenes Jahr einen wissenschaftlichen Versuch mit legalem Cannabisverkauf starten. Die kantonale Ethikkommission hatte dem Versuch zugestimmt, doch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) schob dem Vorhaben einen Riegel - zumindest vorerst. Für den Versuch fehlten die gesetzlichen Grundlagen, hielt das BAG fest und regte gleich selber an, einen Experimentierartikel ins Gesetz aufzunehmen. Mehr noch: das BAG anerkannte in seinen Ausführungen das gesundheitspolitische Anliegen, mit solchen Studien neue Formen des gesellschaftlichen Umgang mit Cannabis zu erforschen. Die rot-grün dominierte Stadt Bern zeigte sich erfreut über das rasche Vorgehen. Die politische Debatte zum Umgang mit Cannabis sei wichtig und dringend, betonte die Stadtberner Direktorin für Bildung, Soziales und Sport, Franziska Teuscher, damals. Ganz anders sieht es der bürgerlich dominierte Kanton. Er spricht sich nun in der Vernehmlassung gegen den Gesetzesartikel aus.
Der Kanton Bern spricht sich gegen einen neuen Gesetzesartikel aus, der den legalen Verkauf von Cannabis zu Forschungszwecken ermöglichen soll.
26 Oct 2018
11 Tage am Cannabis Village Olma 2018 sind vorbei. Das Cannabis-Village informiert über alle Aspekte von Cannabis. Auch der Medical Cannabis Verein Schweiz war vor Ort.
CANNABIS VILLAGE zu Gast an der Olma St. Gallen, 11-21 Oktober 2018 Die «Messe an der Messe» – rund um das Thema Cannabis. Erfahren Sie mehr über die wertvol...
23 Oct 2018
Am Mittwoch 17. Oktober laden wir dich herzlich an unseren Patiententreff in Bern ein. Damit wir einschätzen können, wie viele Leute teilnehmen, melde dich bitte über E-Mail (info@medcan.ch) für das Treffen an. Mehr Informationen findest du auf unserer Webseite. https://medcan.ch/de/patiententreff
15 Oct 2018
MEDCAN informiert bis am 21. Oktober an der #Olma über die medizinische Anwendung von Cannabis. Unser Beratungsstand befindet sich im Cannabis Village. Am Montag 15. Oktober ist kein Patientenberater anwesend.
13 Oct 2018
Am Mittwoch 10. Oktober laden wir dich herzlich an unseren Patiententreff in Zürich ein. Damit wir einschätzen können, wie viele Leute teilnehmen, melde dich bitte über E-Mail (info@medcan.ch) für das Treffen an. Mehr Informationen findest du auf unserer Webseite. https://medcan.ch/de/patiententreff
7 Oct 2018
Die schlimmste Nebenwirkung ist die Strafverfolgung. Fakten, Hintergründe und die Zukunft von Cannabis, aufgezeigt vom deutschen Drogenexperten Christoph Rossner.
Ich hatte die große Ehre, bei der 40. ECDD (Expert Committee20 on Drug Dependence) Konferenz in Genf als einziger deutscher Drogenexperte geladen zu sein und dazu beitragen zu dürfen, dass endlich, nach 99 Jahren der Unwahrheiten und Lügen über Hanf, diese Pflanze wieder in das richtige Licht ge...
1 Oct 2018
Der neue MEDCAN-Info-Flyer ist da: Viele nützliche Infos über die medizinische Wirkung, die Einnahmeformen und die einzelnen Wirkstoffe der Cannabispflanze kompakt zusammengefasst Unter folgendem Link kann man den Flyer auch als PDF-Datei herunterladen. https://medcan.ch/de/ueber-uns/6-informationsmaterial
img
img
30 Sep 2018
Die erste Ausgabe des Canna Swiss Cup nach dem über 10-jährigen Dornröschenschlaf im Jahre 2017 war ein Erfolg. Interessierte Produzenten, welche am CannaSwissCup 2018/19 teilnehmen möchten, können sich ab sofort mit ihren Sorten und Extrakten anmelden. www.cannaswisscup.ch Die nächste CannaTrade 2019 - International Hemp Fair, 17-19 Mai, findet erneut in der Halle 622 in Zürich Oerlikon statt. www.cannatrade.ch
CannaSwissCup - What is the best weed grown in 2018/19?
22 Sep 2018
Facebook zensiert Cannabis via „Shadow Ban“ Beiträge können nicht beworben werden, um eine größere Reichweite zu erzielen oder Seiten werden vorübergehend gesperrt oder sogar ohne Vorwarnung endgültig gelöscht. Wenn es überhaupt eine Begründung dazu gibt, dann heißt es, man verstoße gegen Werberichtlinien oder „Community Standards“. Im August 2018 hat sich Facebook zum nächsten Schritt der schleichenden Zensur entschieden. Die Wörter Cannabis, Marihuana, Hanf, THC und deren internationalen Übersetzungen wurden mit einem Shadow-Ban belegt. Durch direkte Suche können diese Seiten nun nicht mehr gefunden werden, denn die Suche liefert keine Treffer. Dabei wird noch nicht einmal unterschieden zwischen Gruppen die sich mit Freizeitkonsum beschäftigen, Patientengruppen, politischen Seiten oder sogar offiziellen Regierungsseiten wie der "California Bureau of Cannabis Control”. Man könnte jetzt natürlich sagen, Facebook ist ein privates Unternehmen und kann Tun und Lassen was es will. Allerdings muss man sich vergegenwärtigen welchen Einfluss das Unternehmen auf die öffentliche Meinung hat. Wenn Facebook nun alleine entscheiden darf, welche Nachrichten wir sehen dürfen und welche nicht, befinden wir uns auf einem sehr gefährlichen Weg, denn die Meinungs- und Pressefreiheit darf nicht abhängig von den Interessen eines einzelnen Konzerns werden!
Webseitenbetreiber, die sich inhaltlich mit dem Thema Hanf auseinander setzen haben ein Problem: die Vermarktung der Inhalte ist nicht immer ganz einfach, oft sogar schlichtweg unmöglich. Zensur und Bevormundung am Beispiel von Google, Facebook und Twitter.
21 Sep 2018
Der Nationalrat ist für erleichterte Abgabe von Cannabis an chronisch Kranke. Aber so schnell geht das nicht. -Erleichterte Abgabe frühestens ab 2021- Es ist paradox. Während Juristen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) die Hersteller von Medizinalcannabis ausbremsen, legt die Politik den Vorwärtsgang ein. Bundesrat Alain Berset (SP), dem das BAG untersteht, hat Anfang Juli angekündigt, dass der Zugang zu Medizinalcannabis erleichtert werden soll. Gestern Mittwoch überwies der Nationalrat stillschweigend eine Motion der Gesundheitskommission, die das Gleiche verlangt. Die gesetzlichen Grundlagen sollen so angepasst werden, dass Medizinalcannabis an chronisch Kranke durch ärztliche Verordnung abgegeben werden kann. Laut der Gesundheitskommission könne Cannabis Schmerzen, Übelkeit, Krämpfe oder Schwindel der Betroffenen lindern, wenn sonst keine Medikamente mehr wirkten. Über den Vorstoss muss nun noch der Ständerat entscheiden. Es dürfte aber noch eine Weile dauern, bis die Schwer- und Chronischkranken leichteren Zugang zur Arznei erhalten. «Im besten Fall, das heisst wenn die Vorlage ohne irgendwelche Verzögerungen durch beide Räte geht und die Referendumsfrist ungenutzt abläuft, ist eine Inkraftsetzung im Frühjahr 2021 denkbar», heisst es auf Anfrage beim BAG.
Immer mehr Schwerkranke setzen auf Cannabis, der internationale Markt für die Arznei würde boomen. Warum nur behindern Bundesjuristen die Hersteller zunehmend?
20 Sep 2018
Der Nationalrat stimmt für die ärztliche Abgabe von Cannabis als Medikament für chronisch Kranke. Er hiess heute Mittwoch stillschweigend eine Motion seiner Gesundheitskommission gut. Der Bundesrat hat das Anliegen bereits aufgenommen. Eingereichter Text: Der Bundesrat wird beauftragt, die gesetzlichen Grundlagen dahingehend anzupassen, dass Medizinalcannabis an chronisch Kranke durch ärztliche Verordnung abgegeben werden kann. Die sofortige Vereinfachung in Analogie zu den Nachbarländern soll wissenschaftlich begleitet werden.
Eingereicht von: Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit NR, Einreichungsdatum: 16.05.2018, Eingereicht im: Nationalrat, Stand der Beratungen: Im Rat noch nicht behandelt
19 Sep 2018
Wir laden dich herzlich an unsere Patiententreff in Bern ein. Damit wir einschätzen können, wie viele Leute teilnehmen, melde dich doch bitte über E-Mail (info@medcan.ch) für das Treffen an. Wir organisieren auch Treffen in Zürich und Bern. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Webseite. https://medcan.ch/de/medizin/60-patiententreff-zh-be-bs
16 Sep 2018
Mitte Juli hat MEDCAN den Bundesrat auf die unhaltbare Situation der Schweizer Cannabis-Patientinnen und -Patienten aufmerksam gemach. Lesen Sie hier die Antwort des Bundespräsidenten Alain Berset. MEDCAN verfolgt das Ziel, dass Patientinnen und Patienten uneingeschränkten Zugang zu medizinischem Cannabis erhalten und dieses zu vernünftigen Preisen, stress-und straffrei zu sich nehmen dürfen.
Anfang Juli hat sich der Bundesrat positiv für eine Vereinfachung der medizinischen Abgabe von Cannabis ausgesprochen. Das eidgenössische Departement des Innern (EDI) unter der Leitung des Bundespräsidenten Alain Berset muss nun bis nächsten Sommer einen Vorschlag ausarbeiten. MEDCAN hat diese A...
15 Sep 2018
Der Nationalrat will kein Hanfgesetz. Er hat heute eine parlamentarische Initiative der Grünen abgelehnt, die eine umfassende Regulierung von Cannabis verlangten.
Der Nationalrat will kein Hanfgesetz. Er hat am Dienstag eine parlamentarische Initiative der Grünen abgelehnt, die eine umfassende Regulierung von Cannabis verlangten.
11 Sep 2018
Seine Entdeckung liegt eigentlich schon beinahe 20 Jahre zurück, doch erst heute gewinnt er an Aufmerksamkeit und Bedeutung. Mittlerweile wird der Rezeptor mit der Bezeichnung GPR55 auch als CB3, also als der dritte relevante Cannabinoid-Rezeptor im menschlichen endogenen Cannabinoid-System. Die Entdeckung des Endocannabinoid-Systems hat in den letzten Jahren Tür und Tor zur systematischen Erforschung von Cannabis geöffnet und neue Perspektiven für die medizinische Nutzung aufgezeigt.
Seine Entdeckung liegt eigentlich schon beinahe 20 Jahre zurück, doch erst heute gewinnt er an Aufmerksamkeit und Bedeutung. Mittlerweile wird der Rezeptor mit der Bezeichnung GPR55 auch als CB3, also als der dritte relevante Cannabinoid-Rezeptor im menschlichen endogenen Cannabinoid-System. Endoca...
30 Aug 2018
Ab heute, findet in Wien für mehrere Tage ein Treffen der Internationalen Epilepsie-Forschung statt: Mit fast 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist es die größte und wichtigste europäische Tagung zur Epileptologie. Diskutiert wird auf dem Kongress auch der Einsatz von Cannabis-Wirkstoffen in der Epilepsie-Therapie. Vor allem Cannabidiol, ein nicht psychotroper Bestandteil der Cannabis-Pflanze, hat in einigen Untersuchungen bei Kindern mit seltenen und gegen viele medikamentöse Therapien resistenten Epilepsieformen (etwa das Dravet-Syndrom) vielversprechende Ergebnisse gezeigt. Im Schnitt ließ sich die Zahl der Anfälle in einer Studie damit um rund die Hälfte reduzieren, neun Prozent der Patienten blieben sogar völlig anfallsfrei. "Diese Substanzen sind nicht für den breiten Einsatz bei allen Epilepsieformen gedacht", sagt Prof. Trinka. "Sie scheinen aber gerade für diese schweren Fälle bei Kindern und Jugendlichen, aber auch erkrankten Erwachsenen, eine interessante therapeutische Option zu sein."
Europäischer Epilepsiekongress ab heute in Wien. Neue Therapieansätze. Cannabis-Wirkstoff hilft bei bestimmten Formen.
26 Aug 2018
Wir laden dich herzlich an unsere Patiententreff in Basel ein. Damit wir einschätzen können, wie viele Leute teilnehmen, melde dich doch bitte über E-Mail (info@medcan.ch) für das Treffen an. Wir organisieren auch Treffen in Zürich und Bern. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Webseite. https://medcan.ch/de/medizin/60-patiententreff-zh-be-bs
20 Aug 2018
Neuste Studien zusammengefasst vom IACM. -Wissenschaft/Mensch: Gesetze zu medizinischem Cannabis in den USA sind mit einer verbesserten Arbeitsplatzsicherheit verbunden -Wissenschaft/Mensch: Das Risiko für die Entwicklung einer Abhängigkeit bei starken Cannabiskonsumenten nahm in den vergangenen 15 Jahren in den USA ab -Wissenschaft/Mensch: Patienten mit Schlafstörungen erleben durch die Verwendung von Cannabis einen verbesserten Schlaf -Wissenschaft/Mensch: Eine große Studie mit CBD bei Patienten mit Epilepsie zeigt eine gute langzeitige Sicherheit der Medikation -Kurzmeldungen MEDCAN fordert, dass Schweizer Patientinnen und Patienten die Möglichkeit haben, Cannabis in der von ihnen gewünschten Form und in kontrollierter Qualität anzuwenden.
In einer großen Studie zeigten Wissenschaftler, dass die Legalisierung der medizinischen Verwendung von Cannabis die Arbeitssicherheit für Arbeiter im Alter zwischen 25 und 44 Jahren verbesserte. Untersucher der Abteilung für Landwirtschaftsökonomie und Ökonomie der staatlichen Universität von...
20 Aug 2018
Die WHO empfiehlt, die Einstufung von Cannabis als Droge neu zu bewerten. Im November trifft das ECDD zu seinem 41. Treffen zusammen, um ein abschließendes Urteil abzugeben. Angesichts des aktuellen Zwischenergebnisses ist zu erwarten, dass das Komitee empfiehlt, Cannabis nach internationalem Recht neu zu bewerten. Der UN-Generalsekretär António Guterres wird dann entscheiden, ob er den Bericht vor die Suchtstoffkommission der UNO bringt. Auch das gilt als wahrscheinlich: Guterres hat vor 15 Jahren als damaliger Premierminister Portugals entscheidend dazu beigetragen, dass das Land den Konsum aller Drogen entkriminalisiert. Sollte die Suchtstoffkommission den Bericht im März 2019 annehmen und Marihuana umklassifiziert werden – von der hochgefährlichen Droge zur harmlosen Substanz –, hätte das Auswirkungen auf die Cannabis-Politik der einzelnen Länder.
Die WHO empfiehlt, die Einstufung von Marihuana als Droge neu zu bewerten.
19 Aug 2018
Cannabis soll legalisiert werden, fordert der Solothurner Jungfreisinn zusammen mit BDP-Kantonsrat Markus Dietschi. Die Pflanze habe ein «enormes Potential», heisst es in einer Medienmitteilung der Jungfreisinnigen dazu. «Diese Pflanze wird heute zu Unrecht verteufelt. Die Kriminalisierung von Cannabis-Konsumenten ist absolut unverhältnismässig im Vergleich zum Konsum von alkoholischen Substanzen.» Als Patientenvereinigung kämpft MEDCAN dafür, dass der Zugang zu medizinischem Cannabis in der Schweiz vereinfacht wird.
Der Solothurner Jungfreisinn hat einen Volksauftrag lanciert. Zusammen mit BDP-Kantonsrat Markus Dietschi will er den Kanton dazu bringen, beim Bund eine Standesinitiative zu deponieren, die das Kiffen unter Auflagen legalisiert.
15 Aug 2018
Wir laden dich herzlich an unsere Patiententreff in Zürich ein. Damit wir einschätzen können, wie viele Leute teilnehmen, melde dich doch bitte über E-Mail (info@medcan.ch) für das Treffen an. Wie organisieren auch Treffen in Basel und Bern. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Webseite. https://medcan.ch/de/medizin/60-patiententreff-zh-be-bs
5 Aug 2018
"Cannabis auf Kassenrezept. Seit März 2017 ist das in Deutschland möglich. Der Bundestag hat das Betäubungsmittelrecht geändert. In Ausnahmefällen - wenn therapeutische Alternativen ausgeschöpft sind - darf Medizinalhanf Schwerkranken verschrieben werden. Wer profitiert von der veränderten Gesetzeslage? Wo hapert es? Und wer verdient künftig kräftig mit?" MEDCAN verfolgt das Ziel, dass Patienten ungehindert Zugang zu medizinischem Cannabis in geprüfter Qualität zu vernünftigen Preisen erhalten und dieses uneingeschränkt, stress- und straffrei zu sich nehmen können.
Seit März 2017 gibt es für Schwerkranke Cannabis auf Rezept. Aber trotz positiver Rückmeldungen von Patienten bleiben viele Ärzte skeptisch, Kassen lehnen oft Anträge ab. Betroffene kaufen das Kraut dann teils illegal.
4 Aug 2018
Vor einem Jahr hatte er in einem Interview mit swissinfo.ch über den Boom des Light-Cannabis gesprochen. Dieses untersteht nicht dem Betäubungsmittelgesetz. Und wie sieht es heute aus? Ein Bericht von swissinfo mit Werner Bösch.
Werner Bösch war der erste Produzent von Indoor-Hanf-CBD in der Schweiz.
27 Jul 2018
Wir laden Sie herzlich am 27. Juli an unseren Patiententreff in Basel ein. Wie organisieren auch Treffen in Zürich und Bern. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Webseite. https://medcan.ch/de/medizin/60-patiententreff-zh-be-bs
22 Jul 2018

Medical Cannabis Verein Schweiz
Kalkbreitestrasse 6
8003 Zürich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Newsletter

Login


Copyright MedCan